In diesem Jahr trafen sich die Jungschützen zum alljährlichen Jungschützenfest am 21. Mai 2008 erstmalig im Saal des Schützenhauses „Am Wippöt“.

Nachdem die Jungschützenvertreter alle Anwesenden begrüßt hatten, eröffneten sie das Preisschießen. Während des Schießens stärkten sie die Jungschützen und die Gäste mit deftiger Kost vom Grill. Als Preisschützen waren erfolgreich:

  1. Preis (Kopf); Erik Heintz
  2. Preis (li. Flügel): Erik Heintz
  3. Preis (re. Flügel): Luca Hellermann
  4. Preis (Schwanz): David Polm
  5. Preis (li. Fuß): Mario van Bebber
  6. Preis (re. Fuß): Stefan Bocholz

Danach galt es, den Rumpf des Vogels zu erlegen und den neuen Jusch-König zu ermitteln. Nach spannendem Kampf holte Lars „Keule“ Giesbers mit dem 24. Schuss um 21.37 Uhr den Rest des Vogels von der Stange.

Unter tosendem Jubel wurde der neue König ins Schützenhaus gespielt, wo anschließend der amtierende Jusch-König Patrik Beyl das neue Königssilber an seinen würdigen Nachfolger Lars Giesbers übergab. Die Jungschützen feierten in bester Laune noch bis in die frühen Morgenstunden.

Zur Fotogalerie hier klicken...