Fritz-Willi Bocholz ist neuer Schützenkönig in der Menzelenerheide, zu seiner Königin erwählte er Linda Böhmer. Hans-Günter Kuczkowiak ist Pokalkönig 2008. Der Verein blickt zurück auf ein gut besuchtes und gelungenes Schützenfest, bei dem auch das Wetter mitspielte.

Am Freitag, dem 03.10.2008 stellten Bürgerschützenverein und Spielmannszug gemeinsam am Schützenplatz neue Fahnen der Öffentlichkeit vor. Die neuen Fahnen wurden von beiden Vereinen mit Unterstützung der Nachbarschaften an der Schulstraße angeschafft, um diese zum Schützenfest zu verschönern. Derweil bereiteten die anwesenden Helfer das Zelt für das Fest vor, während vor dem Schützenhaus ein neuer Wegweiser aufgestellt wurde, der die Wege nach Menzelen-Ost (3 km) und Idar-Oberstein (296 km) weist.

Zur Fotogalerie hier klicken...

Am Nachmittag trafen unsere Freunde aus Idar-Oberstein ein und wurden im Schützenhaus einquartiert, wo sie sich mit einem Grillabend für unseren Besuch beim Schützenfest in Idar-Oberstein einen Monat zuvor bedankten.

Zur Fotogalerie vom Grillabend hier klicken...


Mit Glockenschlägen einer großen Schiffsglocke eröffnete Bürgermeister Thomas Ahls am Samstagnachmittag um 14.30 Uhr das diesjährige Kirmes- und Schützenfest des Bürgerschützenvereines Menzelenerheide. Zu einem „Preisschießen für Jedermann“ mit Freifahrten für die anwesenden Kinder und 129 Litern Freibier für die Erwachsenen trafen sich bei trockenem Wetter rund 300 Interessierte am Schützenplatz in Menzelen-West.

Wie versprochen wurde die Kirmeseröffnung durch den Besuch einer Abordnung des Schützenvereins Idar-Oberstein abgerundet. Nachdem Präsident Edgar Giesen den Wegweiser enthüllt hatte, wurde durch die Schwarzpulverschützen aus Idar-Oberstein mit einer Kanone das Fest „angeschossen“.

Am Abend folgte für alle Jugendlichen ab 16 Jahren die große Herbstdisco mit Radio Niederrhein. Im prall gefüllten Festzelt feierten die Teens und Twens bis in die frühen Morgenstunden.

Zur Fotogalerie der Kirmes-Eröffnung hier klicken...


Der Sonntag begann um 9.00 Uhr mit der traditionellen Erntedankmesse im Schützenzelt, der durch den Spielmannszug Menzelenerheide gebundene Erntekranz wurde im Anschluss im Festzelt aufgehängt. Aufgrund des schlechten Wetters wurde die Gefallenenehrung ebenfalls im Festzelt durchgeführt. Neben dem Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege aber auch des einen seit dem letzten Kirmes- Schützenfest verstorbenen Mitglieds des Vereins fand Präsident Edgar Giesen hier auffordernde Worte zum Schützenwesen in der heutigen Zeit, sowie zur derzeitigen Finanzsituation an den Weltmärkten. Präsident Edgar Giesen nahm anschließend mit einer Abordnung die Kranzniederlegung am Ehrenmal vor.

Zur Fotogalerie der Messe hier klicken...

Um 14.00 Uhr trafen sich die Schützen zur Ausgabe der Schießnummern am „Studio WE?“, um dann gemeinsam zum Schützenplatz zu ziehen. Nach den Grußworten des Präsidenten Edgar Giesen und der Ehrengäste eröffnete der Präsident das Preis- und Königsschießen. Es folgten die Schüsse der Ehrengäste Bürgermeister Thomas Ahls, Ortsvorsteherin Irmgard Gräven, Altbürgermeister Hans Coopmann und Wilhelm Janßen, Kreistagsmitglied Dr. Hans-Georg Schmitz sowie Volker Oppers als Vertreter der Sparkasse. Am Preisschießen nahmen insgesamt 170 Schützen teil. Als Preisschützen waren erfolgreich:

  1. Preis (Kopf): Michael Bocholz
  2. Preis (linker Flügel): Marcel Kluck
  3. Preis (rechter Flügel): Michael „Bongo“ Hackstein
  4. Preis (Schwanz): Helmut Kiwitt
  5. Preis (linker Fuß): Wilfried Böhmer
  6. Preis (rechter Fuß): Thomas Kessel

Als Königsaspiranten traten anschließend Hans-Günter Kuczkowiak, Andreas Scholten und Fritz-Willi Bocholz vor. Um 19.08 Uhr riss Fritz-Willi Bocholz schließlich jubelnd die Arme hoch. Mit dem 127. Schuss auf den Rumpf bewies er an der Armbrust die sicherste Hand und wurde Schützenkönig 2008 in der Menzelenerheide. Zu seiner Königin erwählte er Linda Böhmer. Das Throngefolge setzt sich wie folgt zusammen:

  • Ulrich Böhmer und Margret Bocholz
  • Karl und Anne Terhorst
  • Manfred und Annemie Hußmann
  • Peter und Erika Giesbers
  • Dieter und Elisabeth Heistermann
  • Josef und Brigitte Zimmermann
  • Norbert und Irmgard Knermann

Zur Fotogalerie vom Preis- und Königsschießen hier klicken...


Am Montag ging es für die Aktiven des Spielmannszugs Menzelenerheide bereits um 5.30 Uhr los. Traditionell beginnt der Montag mit dem Wecken des Königs, der Königin und dem Throngefolge sowie der übrigen Bevölkerung. Erneut waren auch die Kinder des Kindergartens am Montagmorgen zu Besuch am Kirmeszelt. Nach einem reichhaltigen Frühstück erhielten die Kinder Freifahrten für die Fahrgeschäfte.

Gegen 10.15 Uhr hieß es dann auch wieder für alle Schützen „Antreten am Festzelt“ zum Preis- und Pokalschießen. Zuvor wurden die folgenden Offiziere geehrt:

  • Herbert Hackstein: 40 Jahre Fahnenschwenker
  • Norbert van Dalen: 20 Jahre (Oberleutnant)
  • Uwe Kuczkowiak: 25 Jahre (Hauptmann)
  • Heinz-Hermann van Leuck: 25 Jahre (Hauptmann)
  • Robert van Bebber: 30 Jahre Chargierter
  • Rainer Köppen: 35 Jahre (Oberst)

Anschließend eröffnete König Fritz-Willi, der I. das Preis- und Pokalschießen, bei dem folgende Schützen besonders erfolgreich waren:

  1. Preis: Goldene Schießschnur und 1 Gutschein der Firma Steffens für Robert van Bebber
  2. Preis: Silberne Schießschnur und 1 Gutschein von Karl Terhorst für Florian Stiers
  3. Preis: Grüne Schießschnur und ein Windlicht von Wäckers, Alpen für Dietmar Hermanns

Nach dem Preisschießen galt es dann, den Rumpf des Vogels zu erlegen und so den Pokalsieger zu ermitteln, der auch „kleiner König“ genannt wird. Dies gelang mit der Schießnummer 83 im 3. Durchgang Hans-Günter Kuczkowiak, der um 13.15 Uhr zum „Kleinen König 2008“ gekrönt wurde und den Wanderpokal sowie einen Gutschein vom Ratskeller Rheinberg in Empfang nahm.

Zur Fotogalerie vom Preis- und Pokalschießen hier klicken...

Gegen 17.00 Uhr trafen sich das Königspaar und das Kinderkönigspaar samt Throngefolge zur Aufnahme der Thronfotos im Schützenhaus. Das Thronfoto wurde bei trockenem Wetter am Ehrenmal aufgenommen. Um 18.00 Uhr hieß es dann für alle Schützen wieder antreten, um das neue Königspaar nebst Gefolge zum Krönungsball zu empfangen. Offiziell wurde in diesem Jahr auch wieder das Kinderkönigspaar mit seinem Throngefolge im Festzelt an der Schulstraße aus Anlass des Krönungsballs willkommen geheißen. König Dominik Waldermann und Königin Melanie Waldermann wurden begleitet von:

  1. Thronpaar: Marcel Möller und Pia Bruns
  2. Thronpaar: Marvin Lehnart und Ann-Marleen Wanders
  3. Thronpaar: Justin Rückert und Marie-Sophie Wanders
  4. Thronpaar: Marc Kessel und Alina Sprehn

Nach Vorstellung des Königspaares 2008 und des Throngefolges sowie des Kinderkönigspaares 2008 und des Throngefolges durch den Präsidenten Edgar Giesen folgte das traditionelle Fahnenschwenken zu Ehren der Throne. Anschließend spielte die Kapelle „City Sound“ aus Oberhausen für alle Anwesenden zum Tanz auf. Gegen ca. 20.00 Uhr konnte Präsident Edgar Giesen folgende Jubilarehrungen vornehmen:

  • 60 Jahre im Verein: Rudi Cleve, Gerhard Gietmann, Josef Hackstein, Helmut Heistermann, Gerhard Hussmann, Arnold Meyer, Hubert Tooten, Heinrich van Leuck
  • 50 Jahre im Verein: Heinz Leyers
  • 25 Jahre im Verein: Peter Joppa, Erich Peters, Klaus Vennemann
  • 25 Jahre Fahnenschwenker: Michael „Bongo“ Hackstein

Ein besonderer Dank galt auch dem Königspaar aus dem Jahr 1983, Heinz Wilbert und Änne Wüppermann, sowie dem Königspaar von 1958, Gerd Oymann und Fine Tooten. Da sowohl Änne Wüppermann als auch Gerd Oymann bereits verstorben sind, konnte Präsident Edgar Giesen im Festzelt Heinz Wilbert und Fine Tooten beglückwünschen und überreichte beiden zur Erinnerung eine Anerkennung des Vereins.

Schließlich erfolgte die Ehrung des diesjährigen Jungschützenkönigs, Lars „Keule“ Giesbers, der die besten Glückwünsche zum JUSCH-König und eine Erinnerungsmedaille erhielt. Lars Giesbers hatte es beim diesjährigen Jungschützenfest am 21. Mai 2008 geschafft die Königswürde der Jungschützen zu erringen. Das Jungsschützenfest wurde in diesem Jahr erstmalig im Saal unseres Schützenhauses „Am Wippött“ gefeiert. Im Anschluss nahmen die Preisschützen aus den Händen der Königin Ihre Preise entgegen.

Zur Fotogalerie vom Krönungsball hier klicken...


Der offizielle Teil des Dienstags begann um 14.00 Uhr mit dem Antreten der Schützen am Festzelt. Es folgte der Umzug der Schützen durch den Ort, begleitet durch den Spielmannszug Menzelenerheide und dem Musikverein Menzelen. Man zog über die Schulstraße und Weststr. zum König und zur Königin. Danach ging es über die Bönningerstr. über den Verbindungsweg zur Heidestr. weiter über die Gartenstr. zur B57, sowie über die Schulstr. zurück zum Schützenplatz. Zu Ehren der Majestäten und dem Throngefolge fand hier noch einmal ein Fahnenschwenken, ausgeführt von sechs Fahnenschwenkern des Vereins, statt.

Am Abend folgte dann der Schützenball, erneut mit der Tanzkapelle „City Sound“. Mit dem Ausmarsch der Fahnen gegen ca. 23.00 Uhr endete der offizielle Teil des diesjährigen Kirmes- und Schützenfestes. Allerdings wurde auch am Dienstagabend noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Am Mittwoch traf man sich schließlich um 11.00 Uhr zum traditionellen Kirmesausklang bei Gulasch- und Erbsensuppe. In gemütlicher Runde fand das Schützenfest hier einen schönen Abschluss.

Zur Fotogalerie vom Umzug und Schützenball hier klicken...