In der Menzelenerheide regiert der „Schraubenkönig“. Uwe Czernik ist neuer Schützenkönig 2013 des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide! Pokalkönig ist André Stiers. Mit Glockenschlägen einer großen Schiffsglocke eröffnete Bürgermeister Thomas Ahls am Samstag, den 05.10.2013 um 14.30 Uhr das diesjährige Kirmes- und Schützenfest.

thron2013 klein
König Uwe Czernik und Königin Heike Czernik mit ihrem Throngefolge

Zu einem „Preisschießen für Jedermann“ mit Freifahrten für die anwesenden Kinder und 134 Litern Freibier für die Erwachsenen trafen sich bei trockenem Wetter rund 300 Interessierte am Schützenplatz in Menzelen-West. Auch in diesem Jahr wurde die Kirmeseröffnung durch den Besuch einer Abordnung des Schützenvereins Idar-Oberstein abgerundet.

Nachdem der durch den Spielmannszug Menzelenerheide gebundene Erntekranz im Festzelt aufgehangen wurde, folgte das Preisschießen, an dem sich sämtliche Anwesenden beteiligen konnten. Den Hauptpreis holte sich hierbei der noch amtierende Schützenkönig 2012, Björn „Bommel“ Böhme.

Fotos vom Binden des Erntekranzes (Fotograf: Ralf van Royen)

Fotos von der Kirmes-Eröffnung (Fotograf: Ralf van Royen)

Um 19.45 Uhr zogen in diesem Jahr dann erstmalig die Schützen in einem Fackelzug vom „Studio WE?“ auf den Schützenplatz „Am Wippött“. Hier erfolgte durch den Präsidenten Edgar Giesen die Kranzniederlegung. Neben dem Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege, aber auch der seit dem letzten Kirmes- und Schützenfest verstorbenen Mitglieder des Vereins, fand Präsident Edgar Giesen einige Worte.

Nach der Kranzniederlegung zogen die Schützen in das Festzelt, wo der Schützenkönig 2012 Björn Böhme mit seiner Königin und seinem Thron den Abschluss seines Königsjahres beim Schützenball bis in die frühen Morgenstunden feierte. Der Schützenball wurde durch den Bürgerschützenverein Menzelenerheide erstmalig am Samstagabend gefeiert. Diese Änderung wurde von den Schützen und der Bevölkerung sehr gut angenommen, so dass man in einem prall gefüllten Zelt feierte.

Fotos vom Schützenball (Fotograf: Ralf van Royen)


Sonntag, 06.10.2013

Der Sonntag begann um 10.45 Uhr mit der traditionellen Erntedankmesse im Schützenzelt, die von Pfarrer Dietmar Hehse abgehalten wurde. Hierfür entfiel das Hochamt in der katholischen Kirche in Alpen. Vorbereitet wurde die Messe von Alexandra Hußmann in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten St. Michael Menzelen-West. Abgerundet wurde die Messe durch Unterstützung des Projektchores Veen mit Band. Die Anwesenden erfreuten sich an einem Alter auf Strohballen, der im Rahmen des Erntedankfestes reichlich mit Obst und Gemüse geschmückt war. Der „Wettergott“ spielte mit, so dass auch dieser Tag bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen startete.

Um 14.30 Uhr trafen sich die Schützen zur Ausgabe der Schießnummern am „Studio WE?“, um dann gemeinsam zum Schützenplatz zu ziehen. Nach den Grußworten des Präsidenten Edgar Giesen und der Ehrengäste eröffnete der Präsident das Preis- und Königsschießen. Im Im Zuge der Grußworte eierte Edgar Giesen auch den Schützenverein Idar Oberstein, der in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum seines Schützenfestes feierte. In seinen Grußworten wies der Vorsitzende des Schützenvereins Idar-Oberstein darauf hin, dass die Einrichtung eines Schützenfestes nur mithilfe des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide möglich gewesen sei, da unter anderem in den ersten Jahren eine Armbrust leihweise zur Verfügung gestellt wurde. Es folgten die Schüsse der Ehrengäste – Bürgermeister Thomas Ahls, Dr. Hans-Georg Schmitz, Kreistagsabgeordneter der CDU sowie Frau Koerfer als Vertreterin der Volksbank Niederrhein.

Am Preisschießen nahmen insgesamt 120 Schützen teil. Durch Treffsicherheit konnten sich die nachfolgenden Schützen die folgenden Preise sichern:

  1. Preis (Kopf): Jürgen Stiers
  2. Preis (linker Flügel): Wolfgang Zimmermann
  3. Preis (rechter Flügel): Helmut Hackstein
  4. Preis (Schwanz): Michael Laakmann

Um 18.05 Uhr forderte Oberst Josef van Leuck dann die Königsaspiranten auf vorzutreten, um das Königsschießen zu beginnen. Hierzu traten Rolf Rayermann und Uwe Czernik an. Nach einem spannenden Kampf holte Uwe Czernik um 18:58 Uhr mit dem 108. Schuss den Rest des Vogels von der Stange. Vorangegangen waren von beiden Aspiranten rund 50 Schüsse, die die Schraube in der Mitte des Holzvogels trafen. Unter dem Jubel der Zuschauer zog man dann ins Zelt zur Inthronisation des neuen Königs. Zu seiner Königin erwählte Uwe seine Frau Heike Czernik. Der Thron des Königspaares setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Thronpaar: Rolf Rayermann und Marion Harbers
  2. Thronpaar: Ralf Killich und Birgit van Bonn
  3. Thronpaar: Frank Clewe und Conny Clewe
  4. Thronpaar: Egon Rohloff und Anita Rohloff
  5. Thronpaar: Udo Sprehn und Angelika Waldermann
  6. Thronpaar: Manfred Kalbfleisch und Marion Kalbfleisch

Fotos vom Schützenfest-Sonntag (Fotograf: Ralf van Royen)


Montag, 07.10.2013

Am Montag, den 07.10.2013, ging es für die Aktiven des Spielmannszugs Menzelenerheide bereits um 5.30 Uhr los. Traditionell beginnt der Montag mit dem Wecken des Königs, der Königin und des Throngefolges sowie der übrigen Bevölkerung. Die Kinder der Grundschule Menzelen erhielten bereits vorab Freifahrtchips, die im Laufe des Montags eingelöst werden konnten.

Der Kindergarten St. Michael war ebenfalls am Montagmorgen zu Besuch und begann den Tag um 9.00 Uhr mit einem Frühstück im Festzelt. Hiernach erhielten die Kleinen ebenfalls Freifahrtchips für das Kinderkarussell. Gegen 10.15 Uhr hieß es dann auch wieder für alle Schützen „Antreten am Festzelt“ zum Preis- und Pokalschießen. Am Montagmorgen wurden folgende Offiziere geehrt:

  • 10 Jahre: Mario van Bebber
  • 20 Jahre: Dieter Stiers, Klaus-Peter Friedhoff
  • 25 Jahre: Herbert Hackstein, Michael Hackstein (Ulrichstr), Thomas Hackstein, Helmut Hackstein

Anschließend eröffnete König Uwe Czernik das Preis- und Pokalschießen, bei dem folgende Schützen besonders erfolgreich waren:

  1. Preis (goldene Schießschnur): Florian Stiers
  2. Preis (silberne Schießschnur): Andre Boßmann
  3. Preis (grüne Schießschnur    ): Fritz-Willi Bocholz

Nach dem Preisschießen galt es dann, den Rumpf des Vogels zu erlegen und so den Pokalsieger zu ermitteln, der auch „kleiner König“ genannt wird. Dies gelang mit der Schießnummer 72 im 2. Durchgang dem Schützen André Stiers, der um 12.30 Uhr zum „kleinen König 2013“ gekrönt wurde.

Der Umzug durch den Ort fand dann in diesem Jahr erstmalig schon am Montagnachmittag statt. Hierzu trafen sich die Schützen um 16.00 Uhr am Festzelt. Hiernach zog man zum König und der Königin, wo dann auch die Thronfotos gefertigt wurden. Gegen 18.30 Uhr zog der Schützenzug auf den Schützenplatz „Am Wippött“, wo sich das neue Königspaar nebst Throngefolge präsentierte. Der Präsident Edgar Giesen stellte das neue Königspaar und Throngefolge offiziell vor. Ebenso wurde das Königspaar des Kinderschützenfestes mit seinem Throngefolge nochmals vorgestellt. Der Kinderthron 2013 von König Nick Busch und Königin Jana Busch setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Thronpaar: Lukas Overfeld und Serena Milinski
  2. Thronpaar: Timo Preßmann und Isabella Böhm
  3. Thronpaar: Maurice Sobotka und Mimi Dohmke
  4. Thronpaar: Kai Busch und Marie Giesen
  5. Thronpaar: Max Schemberg und Lea Sobotka

Hiernach folgte das traditionelle Fahnenschwenken zu Ehren der Throne. Anschließend spielte die Kapelle „The Atomics“ für alle Anwesenden zum Tanz auf. Gegen 20.00 Uhr begrüßte der Bürgeschützenverein dann die geladenen befreundeten Vereine aus Menzelen-Ost und Bönning mit ihrem Throngefolge. Hierauf konnte Präsident Edgar Giesen folgende Jubilarehrungen vornehmen:

  • 25 Jahre im Verein: Ernst Bosch, Wilfried Bosch, Marc Ernst, Alfred Kirschner, Dieter Stiers
  • 50 Jahre im Verein: Willi Ravens
  • 65 Jahre im Verein: Gerhard Gietmann sen., Helmut Heistermann, Gerhard Hussmann, Heinrich van Leuck

Ein besonderer Dank galt auch dem Königspaar aus dem Jahr 1988, Klaus-Peter Friedhoff und Angelika Giesen, sowie dem Königspaar aus dem Jahr 1963, Gerd Oymann und Annemie Fischer. Im Anschluss nahmen die Preisschützen aus den Händen der Königin ihre Preise entgegen. Insgesamt waren beim Preisschießen am Sonntag und am Montag über 50 Schützen treffsicher und konnten hierfür dank zahlreicher Spender und Gönner des Vereins ansehnliche Preise in Empfang nehmen. Es schloss sich ein geselliger Abend mit toller Stimmung im Festzelt an.

Fotos vom Schützenfest-Montag (Fotograf: Ralf van Royen)


Dienstag, 08.10.2013

So war es auch nicht verwunderlich, dass am Dienstagmorgen um 11.00 Uhr zum traditionellen Kirmesausklang bei Gulasch- und Erbsensuppe überwiegend Mineralwasser von den zahlreich erschienenen Gästen verlangt wurde. In gemütlicher Runde fand das Schützenfest im Schützenhaus „Am Wippött“ einen schönen Abschluss.

Die Verantwortlichen des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide 1879 e.V. möchten sich auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die durch ihre tatkräftige Unterstützung, durch Geld- und Sachspenden, durch ein festlich geschmücktes Menzelen-West oder nur durch ihre Anwesenheit zu den jeweiligen Veranstaltungen dazu beigetragen haben, dass auch im Jahr 2013 wieder ein so fantastisches Kirmes- und Schützenfest durchgeführt werden konnte.

Am Montag, den 07.10.2013, ging es für die Aktiven des Spielmannszugs Menzelenerheide bereits um 5.30 Uhr los. Traditionell beginnt der Montag mit dem Wecken des Königs, der Königin und des Throngefolges sowie der übrigen Bevölkerung. Die Kinder der Grundschule Menzelen erhielten bereits vorab Freifahrtchips, die im Laufe des Montags eingelöst werden konnten.
Der Kindergarten St. Michael war ebenfalls am Montagmorgen zu Besuch und begann den Tag um 9.00 Uhr mit einem Frühstück im Festzelt. Hiernach erhielten die Kleinen ebenfalls Freifahrtchips für das Kinderkarussell. Gegen 10.15 Uhr hieß es dann auch wieder für alle Schützen „Antreten am Festzelt“ zum Preis- und Pokalschießen. Am Montagmorgen wurden folgende Schützen geehrt:
20 Jahre: Dieter Stiers, Klaus-Peter Friedhoff
25 Jahre: Herbert Hackstein, Michael Hackstein (Ulrichstr), Thomas Hackstein, Helmut Hackstein
Anschließend eröffnete König Uwe Czernik das Preis- und Pokalschießen, bei dem folgende Schützen besonders erfolgreich waren:
Preis (goldene Schießschnur): Florian Stiers
Preis (silberne Schießschnur): Andre Boßmann
Preis (grüne Schießschnur    ): Fritz-Willi Bocholz
Nach dem Preisschießen galt es dann, den Rumpf des Vogels zu erlegen und so den Pokalsieger zu ermitteln, der auch „kleiner König“ genannt wird. Dies gelang mit der Schießnummer 72 im 2. Durchgang dem Schützen André Stiers, der um 12.30 Uhr zum „kleinen König 2013“ gekrönt wurde.
Der Umzug durch den Ort fand dann in diesem Jahr erstmalig schon am Montagnachmittag statt. Hierzu trafen sich die Schützen um 16.00 Uhr am Festzelt. Hiernach zog man zum König und der Königin, wo dann auch die Thronfotos gefertigt wurden. Gegen 18.30 Uhr zog der Schützenzug auf den Schützenplatz „Am Wippött“, wo sich das neue Königspaar nebst Throngefolge präsentierte. Der Präsident Edgar Giesen stellte das neue Königspaar und Throngefolge offiziell vor. Ebenso wurde das Königspaar des Kinderschützenfestes mit seinem Throngefolge nochmals vorgestellt. Der Kinderthron 2013 von König Nick Busch und Königin Jana Busch setzt sich wie folgt zusammen:
Thronpaar: Lukas Overfeld und Serena Milinski
Thronpaar: Timo Preßmann und Isabella Böhm
Thronpaar: Maurice Sobotka und Mimi Dohmke
Thronpaar: Kai Busch und Marie Giesen
Thronpaar: Max Schemberg und Lea Sobotka
Hiernach folgte das traditionelle Fahnenschwenken zu Ehren der Throne. Anschließend spielte die Kapelle „The Atomics“ für alle Anwesenden zum Tanz auf. Gegen 20.00 Uhr begrüßte der Bürgeschützenverein dann die geladenen befreundeten Vereine aus Menzelen-Ost und Bönning mit ihrem Throngefolge. Hierauf konnte Präsident Edgar Giesen folgende Jubilarehrungen vornehmen:
25 Jahre im Verein: Ernst Bosch, Wilfried Bosch, Marc Ernst, Alfred Kirschner, Dieter Stiers
50 Jahre im Verein: Willi Ravens
65 Jahre im Verein: Gerhard Gietmann sen., Helmut Heistermann, Gerhard Hussmann, Heinrich van Leuck
Ein besonderer Dank galt auch dem Königspaar aus dem Jahr 1988, Klaus-Peter Friedhoff und Angelika Giesen, sowie dem Königspaar aus dem Jahr 1963, Gerd Oymann und Annemie Fischer. Im Anschluss nahmen die Preisschützen aus den Händen der Königin ihre Preise entgegen. Insgesamt waren beim Preisschießen am Sonntag und am Montag über 50 Schützen treffsicher und konnten hierfür dank zahlreicher Spender und Gönner des Vereins ansehnliche Preise in Empfang nehmen. Es schloss sich ein geselliger Abend mit toller Stimmung im Festzelt an.
So war es auch nicht verwunderlich, dass am Dienstagmorgen um 11.00 Uhr zum traditionellen Kirmesausklang bei Gulasch- und Erbsensuppe überwiegend Mineralwasser von den zahlreich erschienenen Gästen verlangt wurde. In gemütlicher Runde fand das Schützenfest im Schützenhaus „Am Wippött“ einen schönen Abschluss.
Die Verantwortlichen des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide 1879 e.V. möchten sich auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die durch ihre tatkräftige Unterstützung, durch Geld- und Sachspenden, durch ein festlich geschmücktes Menzelen-West oder nur durch ihre Anwesenheit zu den jeweiligen Veranstaltungen dazu beigetragen haben, dass auch im Jahr 2013 wieder ein so fantastisches Kirmes- und Schützenfest durchgeführt werden konnte.