Jungschützenfest am 18.07.2003: Björn „Bommel“ Boehme ist der neue Jungschützenkönig 2003! Was vor einigen Jahren als private Feier einiger Jungschützen begann, hat inzwischen seinen festen Platz im Veranstaltungskalender des Bürgerschützenvereins…

Die Rede ist vom Jungschützenfest, das in diesem Jahr bei schönstem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen auf dem Schützenplatz an der Schulstraße gefeiert wurde. Um 19.00 Uhr eröffnete Jungschützenvertreter Daniel Giesen das Schießen. Mit der Luftdruck-Armbrust galt es, den von den Jungschützen selbst angefertigten Holzvogel von der Stange zu holen und damit den Nachfolger des amtierenden Jungschützenkönigs Markus Weinberger zu ermitteln.

Nach einem spannenden Kampf holte schließlich Björn Boehme – im Ort allen bekannt als „Bommel“ – den Rest des Holzes herunter und erlangte damit die Würde des Jungschützenkönigs 2003. Hierzu gratulierten die anwesenden Jungschützen und liessen ihren neuen Jusch-König hochleben.

Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, dass in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen des Festes auch der sogenannte „Schüppen-König“ ermittelt wurde. Statt traditionell mit Armbrust oder Gewehr maßen sich die Schützen hier im Schüppen-Weitwurf, woraus Rene Blaeß mit 17,5 Metern als Sieger hervorging. Er wird somit beim Umzug im Oktober die goldene Schüppe tragen.

Über 30 Besucher feierten dann bei bester Laune und Musik im Keller der provisorisch abgedichteten Schützenhalle, die sich aktuell noch im Rohbaustadium befindet, bis in die Nacht hinein.

Zur Fotogalerie (hier klicken)...

 

Countdown

Social Media