Auch in diesem Jahr – am Mittwoch, dem 22.06.2011 – kamen die Jungschützen am Schützenhaus zusammen, um bei schönem Wetter und sommerlichen Temperaturen das alljährliche JUSCH-Fest zu feiern.

Jungschützenvertreter Luca Hellermann begrüßte alle anwesenden Jungschützen und Gäste. Besonders erfreut waren wir darüber, einige neue Gesichter und unseren amitierenden Schützenkönig Ingo, den I. in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Nach der Ansprache wurde das Preisschießen standesgemäß vom „noch“ amtierenden JUSCH-König Marcel Kluck (Spachtel, der I.) eröffnet. Die Jungschützen bewiesen ein sehr gutes Auge, denn schon nach wenigen Durchgängen waren die vier Preise des Holzvogels mit der pneumatischen Armbrust von der Vogelstange geholt worden. Folgende Preisschützen waren erfolgreich:

  1. Preis (Kopf): Sebastian Stelkens (Sebi)
  2. Preis (li. Flügel): Patrick Hackstein (klein Bongo)
  3. Preis (re. Flügel): Yannick Kluck (klein Kluck)
  4. Preis (Schwanz): Yohan Milinski (Yoana)

Nachdem das Preisschießen abgeschlossen war, wurde eine Pause eingelegt, damit sich die Jungschützen und Gäste vor dem Königsschießen mit leckerem Grillfleisch, verschiedenen Salaten und einem großen Brotkorb für das Königsschießen wappnen konnten. Man erinnere sich, dass sich das Königsschießen im letzen Jubiläumsjahr bis kurz nach Mitternacht hingezogen hatte.

Frisch gestärkt konnte dann das Königsschießen beginnen. Nach den ersten Durchgängen schien der Rumpf des Holzvogels nicht nachgeben zu wollen. Doch ab dem 50. Schuss fiel nach und nach immer mehr Holz. Die Nervosität unter den Jungschützen stieg an. Mit dem 62. Schuss gelang es dann schlussendlich dem Jungschützen Stefan Heistermann um 21.21 Uhr, den Rest des Adlers von der Stange zu holen. Unter Jubel marschierten die Jungschützen traditionell ins Schützenhaus, um dort die Proklamation des neuen JUSCH-Königs vorzunehmen.

Jungschützenvertreter Christoph Paschek bedankte sich bei dem Jubiläumsjungschützenkönig Marcel Kluck (Spachtel) für sein Regentschaftsjahr und bat den amtierenden JUSCH-König Marcel I. seinem würdigen Nachfolger Stefan, den I. das JUSCH-Königssilber zu überreichen.

Mit voller Stimme ließen die Jungschützen dann den neuen und „alten“ JUSCH-König hoch leben. Im Anschluss der Preisverleihung wurde dann bei bester Laune bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert.

Die Jungschützen bedanken sich bei allen Helfern, die mitgewirkt haben, dieses Fest auf die Beine zu stellen. Ein besonderer Dank gilt unserem Vogelbauer und der Armbrustbedienung.

Ehemalige Jungschützen Könige

  • 2000 Marc Giesen
  • 2001 Christoph Verhalen
  • 2002 Markus Weinberger
  • 2003 Bommel
  • 2004 Michael Laakmann
  • 2005 Thomas Tettambel (Tommek)
  • 2006 André Stiers
  • 2007 Patrick Beyl (Pät)
  • 2008 Lars Giesbers (Keule)
  • 2009 Jens Parbel
  • 2010 Marcel Kluck (Spachtel)

Zur 1. Fotogalerie (Fotograf Ralf van Royen) hier klicken...

Zur 2. Fotogalerie (Fotograf Christian Knermann) hier klicken...

Countdown

Social Media