Yannick Kluck ist neuer Jusch-König 2013! Auch in diesem Jahr sind die Jungschützen am Mittwochabend vor Fronleichnam (29. Mai 2013) am Schützenhaus zusammen gekommen, um bei sommerlichem Wetter das Jusch-Fest zu feiern.

Jungschützenvertreter Lars Giesbers begrüßte zunächst alle anwesenden Jungschützen und Gäste. Besonders begrüßte er den amtierenden Jusch-König Dennis I. Wierz. Nachdem die Schießnummern verteilt worden waren, konnte das Preisschießen beginnen. Die Jungschützen zeigten einen routinierten Umgang mit der pneumatischen Armbrust, denn schon nach wenigen Durchgängen waren alle sechs Preise des Holzvogels geziehlt herunter geholt worden. Folgende Preisschützen waren erfolgreich:

  1. Preis (Kopf): Dennis Wierz
  2. Preis (li. Flügel): Martin Peters
  3. Preis (re. Flügel): Nils Schmenck
  4. Preis (Schwanz): Frederic Lindbüchl
  5. Preis (li. Fuß): Eric Möhlenberg
  6. Preis (re. Fuß): Malte Gebbeken

Nach dem zügigen Preisschießen wurde ein kleine Pause eingelegt, damit sich die Jungschützen und Gäste vor dem Königsschießen mit Herzhaftem vom Grill, verschiedenen Salaten und einem großen Brotkorb für das Königsschießen stärken konnten. Jungschützenvertreter Lars (Keule)Giesbers bat alle Königsaspiraten vorzutreten und sich an der Vogelstange einzufinden, um mit dem Königsschießen zu beginnen.

Die ersten Durchgänge schossen die Aspiranten vergeblich auf dem Rumpf des Holzvogels, der sehr standhaft schien. Doch plötzlich ging es schnell. Mit einem geziehlten Schuss gelang es mit dem 42. Schuss um 21.13 Uhr dem Jungschützen Yannick Kluck, den gesamten Rumpf des Vogels von der Stange zu holen. Nachdem die Jungschützen und Gäste das plötzliche Ereignis realisiert hatten, marschierten die Jungschützen zum Präsentiermarsch ins Schützenhaus, um dort die Proklamation des neuen Jusch-Königs und die Preisverleihung vorzunehmen.

Lars Giesbers bedankte sich bei dem Jungschützenkönig Dennis Wierz für sein Regentschaftsjahr und bat ihn , seinem Nachfolger Yannick I. das wertvolle JUSCH-Königssilber zu überreichen. Mit einem erstklassigen Männergesang ließen die Jungschützen den alten und neuen Jungschützenkönig hoch leben. Nach der Preisverleihung wurde dann bei bester Laune bis in den frühen Morgen gefeiert.

Ein Dankeschön an das Grillteam, unseren Vogelbauer, unserer Armbrustbedienung und allen die mitgewirkt haben, dieses Fest zu unterstützen.

Zur Fotogalerie hier klicken (Fotograf: Ralf van Royen)...

Countdown

Social Media