Riesenstimmung bei der 6. Sommernachtsparty des Bürgerschützenvereins: Am 09. Mai 2009 sorgte die Party- und Stimmungsband „ISARTALER HEXEN“ aus Süddeutschland für eine Bombenstimmung in Alpen/Menzelen-West.

isartaler_banner

Die mittlerweile überregional äußerst bekannte Damenband schaffte es, sich innerhalb von ein paar Jahren in der Musik-Szene mit ihrem eigenen Mix aus Musik, Stimmung und Unterhaltung, einer überzeugenden Live-Show und perfekter Instrumentenbesetzung einen absolut guten und nicht mehr wegzudenkenden Namen zu machen.

marc01s marc02s marc03s

In dem prall gefüllten Hallenzelt Am Wippött heizte der neue Morningshowmoderator von Radio KW Marc Torke die Stimmung an, so dass sich bereits der erste Künstler - Luigi Campese - an bestens gelaunten Besuchern erfreuen konnte. Luigi Campese, der sich als Vorgruppe von Helene Fischer, Olaf Henning oder auch Nic bereits einen Bekanntheitsgrad aufgebaut hat, bereitete den Isartaler Hexen mit italienischen Ohrwürmern den Weg, so dass die Mädels bereits mit dem ersten Lied Vollgas geben konnten und das Zelt bebte.

isartaler01s isartaler02s isartaler03s

Am 21. Mai treten die Isartaler Hexen im ZDF zum deutschen Vorentscheid des Grand Prix der Volksmusik auf. Die Besucher der 6. Sommernachtsparty waren nach dem Abend überzeugt, dass diese den Vorentscheid für sich entscheiden werden. Ihr abwechslungsreiches musikalisches Repertoire von Bayrisch über Alpenrock, Schlager, Oldies, Rock und Pop bis hin zu aktuellen Charts, das 100%ig live, ohne technische Tricks und doppelten Boden gespielt wurde, ließ keine Wünsche offen.

Dass die Sommernachtsparty des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide 1879 e.V. bereits über die Ortsgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist, zeigte einmal mehr unter anderem der Besuch einer großen Abordnung des befreundeten Schützenvereins aus Idar-Oberstein. Wurde in den Pressemitteilungen des Bürgerschützenvereines Menzelenerheide im Vorfeld geworben: „Es erwartet Sie ein unvergesslicher Partyabend“, so kann man nur sagen: „Es war ein unvergesslicher Partyabend!!!“

Zur Fotogalerie: Hier klicken...

Der Bürgerschützenverein organisierte diese Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung von Obermain Entertainment, den Spezialisten im Bereich Veranstaltungsplanung und Organisation.

obermain


Am 11.05.2009 erschien in der NRZ der folgende Zeitungsbericht:

Sommernachtsparty des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide schlug im Festzelt am Wippött auch musikalisch hohe Wellen.

Die sechste Sommernachtsparty des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide stand diesmal ganz unter bayerischem Vorzeichen. Nicht nur, dass es Bier in großen Krügen gab. Im großen Festzelt hinter dem Schützenhaus am Wippött gastierten auch die „Isartaler Hexen“, acht ansehnliche Damen aus dem Donauraum rund um Regensburg. Sie mischten die Niederrheiner gewaltig auf.

Schon lange vor dem eigentlichen Start der musikalischen Frauenpower aus Bayern, ging die Stimmung in dem Festzelt schon hoch. Dafür sorgte Luigi Campese, ein Italiener aus Tönisvorst, der mit Oldtimern wie Marina den richtigen Ton fand. Selbst draußen vor dem nahezu vollbesetzten Zelt wippte und swingte man mit.

800 Karten hatten die Schützen aus der Menzelenerheide, die gemeinsam mit dem gleichnamigen Spielmannzug ein Doppeljubiläum feierten, im Vorverkauf abgesetzt. Die Spielmänner hatten bereit in den letzten Wochen ihr 60-jähriges Bestehen begangen, die Schützen werden dieses Jahr 130 Jahre alt. Grund genug, gemeinsam ein bombiges Dorf- und Kinderschützenfest zu feiern.

Die acht bayerischen „Isartaler Hexen“ in ihren rot-weiß karierten Blusen und den kurzen Lederhosen verzauberten, wie es sich für Hexen gehört, ihr Publikum gleich vom ersten Moment – optisch wie auch akustisch-musikalisch. Kaum hatten sie die Männerherzen, aber auch die der Frauen für sich gewonnen, ging´s an die bayerische Gemütlichkeit. „Die Krüge hoch“, riefen sie lautstark ins Zelt. Schon gingen die Arme hoch. Den Festwirt wird’s gefreut haben.

Sandy, Vera, Steffi, Birgit, Ulla, Adi, Susan und Conny beherrschten teils mehrere Instrumente. Mal holte Conny gewaltig mit der Posaune aus, dann blies sie abgrundtief in Tuba und Sousafon. Die anderen wechselten Saxofon mit der Klarinette oder unterstützten ihren Gesang fetzig mit dem Akkordeon. Schlagzeug, Keyboard und E-Bass gehörten natürlich auch dazu. Im Mittelpunkt des abwechslungsreichen musikalischen Repertoires stand natürlich Bayerisch. "Mer san fidel die goanze Nacht" versprachen sie gesanglich, hielten es auch, wechselten zwischen Alpenrock, Schlager, Oldies, auch mal zu Rock und Pop. Bis lang in die Nacht waren die Menzelener begeistert, schwärmten von einem Wiedersehen.

Auch der Sonntag verlief musikalisch: Gastvereine des Spielmannszuges brachten ein musikalisches Frühschoppenkonzert, ehe beim traditionellen Kinderschützenfest alle interessierten Mädchen und Jungs ab sechs Jahren auf Preise und Vogel schießen durften.

Countdown

Social Media